Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Einbau einer Ankerwinde beim Hanseat-70 2 Monate 1 Woche her #382

  • Condor
  • Condors Avatar Autor
Ich möchte mich bei Christian für die Tipps, Bilder  und Videos auch außerhalb dieses Forums bedanken!
Auch Wolfgang Dittmar hat mir miut der Demonstration seiner Lewmar-Winde und der Rutsche im Ankerkasten an Bord seines Hanseaten sehr geholfen.
Aber ich finde es sehr schade, dass bei 58 Aufrufen keine weitere Kommunikation in Gang gekommen ist! Da haben wohl einige den Sinn eines Forums nicht so richtig verstanden.
Gruß
Axel

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Einbau einer Ankerwinde beim Hanseat-70 2 Monate 4 Wochen her #378

  • Condor
  • Condors Avatar Autor
Hört sich gut an Christian.
Handelt es sich dabei um eine Vertikal- oder Horizontalwinsch?
Welches Fabrikat hast du verbaut? Ich muss das Rad dann ja nicht neu erfinden!
Kette aus Edelstahl, damit es besser rutscht?
Hast du vielleicht ein Foto?

Viele Grüße
Axel

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Einbau einer Ankerwinde beim Hanseat-70 2 Monate 4 Wochen her #377

Hallo Axel,
wir haben unsere Ankerwinsch an die Stelle des Pollers der Selbstwendefock plaziert. Die Elektronik ist im Steuerbordschrank des Vorppieks. Der Motor passt genau unterhalb des Ankerkastendeckes an der Backbordseite. Die Kette läuft sauber in den Ankerkasten (die Bugschräge hilft).
Viele Grüße
Christian
Folgende Benutzer bedankten sich: Condor

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Einbau einer Ankerwinde beim Hanseat-70 2 Monate 4 Wochen her #375

  • Condor
  • Condors Avatar Autor
Hallo,

wir fahren auf unserem Hanseat-70 einen 15kg M-Anker in einem an die Bugnase angepassten Bugbeschlag. Dazu 35m 8mm Kette mit angespleisster 35m Leine.
An Stelle des Pollers habe ich vor einigen Jahren eine manuelle Vertikalwinsch von Simpson-Lawrence verbaut.
Hier ist jetzt der Ketteneinlauf in den Ankerkasten nicht gut, da der Ankerkasten an der Stelle nicht tief genug ist. (Bei einer Vertikalwinsch ist der Ketteneinlauf vor der Winsch positioniert.)
Bei einer Horizontalwinsch (Lofrance Royal) wäre der Ketteneinlauf zwar etwas günsiger (hinter der Winsch), aber wenn ich schon umbaue und bohre, dann vielleicht gleich elektrisch! Man wird ja nicht jünger!
Also frage ich, wo habt ihr Ankerwinden verbaut? Hinter oder vor dem Ankerkasten? Wie ist der Ketteneinlauf realisiert? Funktioniert der?
Die für mich bisher beste Lösung habe ich bei Wolfgang Dittmar an Bord gesehen. Elektrische Vertikalwinsch hinter dem Ankerkasten. Motor und Relais im Schrank des Vorschiffes. Eine aus dem Ankerkasten hochklappbare Rutsche aus Edelstahl für die Kette.

Viele Grüße
Axel

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1

Impressum und Datenschutz                              Sitemap                               Kontakt:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!