Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Warmwasserboiler auf Hanseat-70 nachrüsten 2 Monate 21 Stunden her #341

Klasse, gefällt mir richtig gut. Freut Euch auf den neuen Komfort, wir haben die erste Saison mit Warmwasser richtig genossen! Viele Grüße und eine schnell vergehende Wintersaison!!!! 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Warmwasserboiler auf Hanseat-70 nachrüsten 2 Monate 1 Tag her #340

Sehr elegante Lösung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Warmwasserboiler auf Hanseat-70 nachrüsten 2 Monate 1 Tag her #339

 Der neue Boiler ist drin:Im Hanseat-70 ist hinter dem Motor nicht so viel Platz wie im 70B oder 70B2 ( kürzere Wasserlinie). Hinzu kommt zumindest bei mir ein Kasten, der von der Tauwerksbackskiste zugänglich ist, und ein Edelstahlrohr mit dem der Unterwasserauspuff über die Wasserlinie gelegt wurde.Deshalb habe ich den Boiler direkt unter die Spüle gesetzt. 15l passen mit Mischer genau rein. Der große Einschub ist nach oben gewandert und statt des kleinen Einschubs ziehe ich noch ein Regalbrett ein. So haben wir eigentlich keinen Platz verloren. Der Anschluss an den Motor war direkt neben der Maschine auch recht einfach. Die Entwässerung des Boilers im Winterlager ist so auch richtig servicefreundlich.Mit der Verlegung der Isolierten Heißwasserschläuche zum Bad, der kompletten Erneuerung der Kaltwasserschläuche  (wenn man schon mal dabei ist), der Montage der Einhebelmischer und der Installation eines neuen Waschbeckens wurde die Aktion doch wieder ein größeres Projekt,   
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Abalon, KaiBerghaus, Miss GoLightly

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Condor.

Warmwasserboiler auf Hanseat-70 nachrüsten 4 Monate 3 Tage her #323

Hallo,

ich habe mir mittlerweile das Boileranschlusskit für meinen Motor (Craftsman CM 4.42) incl. Ausdehnungsgefäß besorgt.
Nur der Einbauort des Boilers bereitet mir noch Kopfzerbrechen. Hinter dem Motor wie auf den Fotos von Kai, Lars und Gerhard zu sehen wäre ja eigentlich der ideale Ort.
Auf meinem 70-iger ist aber dort unter dem hinteren Cockpitboden ein Kasten, zugänglich von der Backbord-Tauwerks-Backskiste. Dieser Kasten reicht zu 2/3 über die Cockpitbreite. Erschwerend kommt hinzu, dass wohl vom Erstbesitzer der Unterwasserauspuff saniert wurde. Er ist jetzt in Edelstahl ausgeführt. Das abgewinkelte Rohr reicht fast bis zum Schwanenhals hoch und versperrt dort auch den Einbau. Ich liefere noch Fotos nach!
Der Kasten unter dem Cockpit wäre eigentlich von der Größe zur Aufnahme eines kleinen Boilers ideal und auch über die Tauwerks-Backskiste gut zugänglich. Aber dann wäre das Niveau des Boilers über dem des Wärmetauschers., allerdings unter dem Niveau des Ausgleichsbehälters.
Vielleicht gehe ich mit dem Boiler auch auf den Boden der vorderen Backbord-Backskiste. Ich möchte mir aber nicht den Zugang zur Maschine, Gleitringdichtung des Stevenrohrs, Seeventile über das wegnehmbare Holzgitter in dieser Backskiste verbauen.
Hat einer der 70-iger Eigner vielleicht noch gute Hinweise für mich?
Viele Grüße
Axel
 
Folgende Benutzer bedankten sich: Miss GoLightly

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Warmwasserboiler auf Hanseat-70 nachrüsten 4 Monate 3 Wochen her #315

Moin!
Das Thema ist zwar schon ein paar Tage her, aber wir geben unseren Erfahrungen trotzdem noch mit rein.
Wir haben im letzten Winter einen Boiler nachgerüstet. 20L sind es in unserem Fall, angeschlossen über 220V und an den Kühlkreislauf der Maschine.
Die 220V werden über einen Schalter mit Kontrolleuchte in der hinteren  Stb-Backskiste ein- und ausgeschaltet, um beim Verlassen des Bootes nicht unnötig Strom zu ziehen. 

Den Boiler haben wir auf anlaminierten Metallwinkeln verschraubt. Am Nanni-Diesel waren die Anschlüsse für den Boiler eindeutig gekennzeichnet.
Die WW-Leitungen wurden unter den Bodenbrettern verlegt und mit Schaumstoffisolierung ummantelt. In Bad und Party haben wir neue Hähne angebracht, im Cockpit zusätzlich eine Außendusche. Alle Anschlüsse haben wir mit Eckventilen ausgeführt, um a) bei Undichtigkeiten und b) bei Reparaturbedarf nicht das ganze System aus dem Betrieb nehmen zu müssen.
Der Plan für den kommenden Winter ist, das System mit Druckluft vollständig zu entwässern - den Tip haben wir von anderen Eignern und hoffen, dass es funktioniert.

Wir mögen das Warmwasser nicht mehr missen :-)


 
Folgende Benutzer bedankten sich: Abalon, Condor

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Warmwasserboiler auf Hanseat-70 nachrüsten 5 Monate 4 Wochen her #312

Hallo Axel,
ja, es ist eng hinter der Maschine, aber da der Platz dort eh nicht genutzt werden kann, bietet er sich ideal für den Boiler an. Bei den von Dir erwähnten notwendigen Reparaturen muss ich widersprechen. Normalerweise hat so ein Boiler alle Anschlüsse an einer Seite, so dass Du nur an eine Seite heran musst. Große Reparaturen stehen an so einem Boiler eh nicht an, es sei denn, man ist so dusselig wie ich und setzt ihn im Winterlager unter Strom , so dass der Heizstab durchbrennt. Das Teil hängt dort seit über zwanzig Jahren und hat bis auf den selbst verursachten Fall keinerlei Reparatur oder Wartung benötigt.
Ich habe auch überhaupt kein Problem, an den Boiler heranzukommen. Das Entwässern ist aus meiner Sicht nicht fummeliger als ein Ölwechsel. Zudem kann ich einen Boiler empfehlen, da er den Komfort an Bord ganz erheblich steigert. Zum Geschirrspülen, Waschen oder Putzen mal schnell heißes Wasser zapfen ist einfach praktisch. Wasser kochen für Essen oder Kaffee geht auch deutlich schneller. Darüber hinaus haben wir eine Dusche im Cockpit, dafür finde ich Warmduscher eine Temperaturwahl auch ganz nett.

Schöne Grüße
Lars
Folgende Benutzer bedankten sich: Abalon, Condor

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von LARJA.

Re:Warmwasserboiler auf Hanseat-70 nachrüsten 5 Monate 4 Wochen her #311

Hallo Gerhard,
vielen Dank für deine Fotos und Informationen.
Das wird ja ganz schön eng alles, vor allem bei notwendigen Reparaturen.
Ich überlege, ob ich überhaupt dann einbaue. 
Viele Grüße Axel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Warmwasserboiler auf Hanseat-70 nachrüsten 6 Monate 4 Stunden her #310

Der Boiler ist hängend unter dem hinteren Cockpitboden montiert.
Galvanischer Korrosion muss besonders vorgebeugt werden.
Bei Interesse kann ich per Mail weitere Unterlagen schicken.

Gesendet von meinem X1030X mit Tapatalk
Folgende Benutzer bedankten sich: Condor

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Warmwasserboiler auf Hanseat-70 nachrüsten 6 Monate 21 Stunden her #309

Hallo Axel,
wir haben einen Warmwasser-Boiler im Boot.
Er ist an den Kühlkreislauf des Motors angeschlossen und unter dem Cockpit installiert. Bilder schicke ich morgen. Die Entleerung im Herbst ist durchaus fummelig. Dazu muss man "rückwärts" in den Motorraum.
Wir haben ihn in diesem Jahr nicht gebraucht und ich denke, ich baue ihn aus. Bei uns ist auch nur ein Wasserhahn am Waschbecken in der Pantry angeschlossen.
Also, morgen vom PC noch ein paar Bilder.
Viele Grüße
Gerhard

Gesendet von meinem EVR-L29 mit Tapatalk
Folgende Benutzer bedankten sich: Condor

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Warmwasserboiler auf Hanseat-70 nachrüsten 6 Monate 1 Tag her #308

Hallo,

bis jetzt hat unser Hanseat-70 keinen Warmwasserboiler. Wir überlegen einen kleinen Boiler (15-20l) nachzurüsten.
Anschluss an die Kühlung der Maschine ist eigentlich klar, ebenso der elektrische Anschluss und der Anschluss an die Zapfstellen.
Ich bin am überlegen wo der günstigste Einbauort ist. Hinter der Maschine (so wie beim Hanseaten "Larja") oder in den Tiefen der Backbordbackskiste?
Wie gestaltet sich die Entwässerung im Winterlager? Wenn das jedesmal "Kinderarbeit" bedeutet verzichte ich lieber auf Warmwasser!
Wie befestigt man solch einen Boiler sicher? 30kg sollen in der Welle sich ja auch nicht selbstständig machen.

Viele Grüße
Axel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1

Impressum und Datenschutz                              Sitemap                               Kontakt:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!